Trine 3: The Artifacts of Power – Frozenbyte äußert sich zur kurzen Spielzeit

Trine 3 The Artifacts of Power

Das Action-Knobel Spiel Trine war ein kleiner Erfolg, der mit seiner an „Lost Vikings“ erinnernden Spielweise einiges anders machte und schnell viele Fans fand. Kein Wunder, dass nicht nur ein zweiter, sondern inzwischen auch ein dritter Teil folgte mit Trine 3: The Artifacts of Power. Dieser Titel ist nun seit kurzem als Vollversion für den PC erhältlich.

Doch obwohl das Spiel auf seine Art und Weise wunderveroll aussieht und auch spielerisch eigentlich vieles richtig macht, gibt es Kritik aus der Communtiy und auch der Presse. Der größte Negativpunkt dabei sei die relativ kurze Spieldauer. So können begabte Spieler das Spiel in fünf bis sieben Stunden zu seinem Ende bringen und bekommen als Belohnung kein Happy End, sondern einen Cliffhanger präsentiert. Theoretisch würde ich sagen, dass Spiele wie Call of Duty oder Battlefield auch nur eine solch kurze Kampagne haben, aber dafür einen Multiplayer Modus, der über 100 Stunden einen halten kann. Daher fragen sich die Fans, was denn los sei und ob Frozenbyte, die Entwickler, auf eine aggressive DLC-Strategie gehen wollen.

Ob es einen DLC geben wird, dazu äußerte sich Frozenbyte nun nicht, aber sie rechtfertigten die kurze Spieldauer. So hatte man eigentlich eine längere Handlung und auch deutlich mehr Levels geplant, aber dass dies nicht verwirklicht werden konnte, lag einfach und allein an einer Fehlkalkulation der Kosten. Das Studio hätte 15 Millionen US-Dollar stämmen müssen, für ihr ganzes vorhaben, was nicht möglich gewesen wäre für sie. Auch die die jetzigen 5,4 Millionen US-Dollar sind schon eine enorme Summe für das Studio. Dabei erzählten sie, dass vor allem die neue 3D-Grafik ein großteil des Etats verschlang, mit dem sie nicht gerechnet hatten. Nichtsdestotrotz ist man jedoch stolz auf das eigene Projekt.

Dennoch bleibt die Zukunft von Trine ungewiss und wird vor allem durch die Stimmen der Spieler entschieden. Da der Titel schon soviel Geld verschlang. äußerten sich die Entwickler aktuell nicht dazu, wie es mit der geplanten Konsolen Version aussieht.

Quelle: Play3.de / Bildquelle: Frozenbyte

Gamer aus Leidenschaft, Nerd aus Liebe, Liebhaber aller Konsolen Bei Fragen, Anregungen, Wünschen oder einfach Small Talk schreibt mir an sascha.mensfeld@gamersplatform.de

Lost Password