Ersteindruck: Biowares 4 vs. 1 Coop Spiel Shadow Realms

0 Aufrufe

Shadow Realms Bioware EA

Es ist Donnerstag 11.30 Uhr, zweiter Tag der Gamescom, als ich den Termin bei EA wahrnehme. Kaum bin ich in der Business Lounge, in der ich am liebsten den ganzen Tag verbracht hätte, fange ich auch schon an, einige der dort gezeigten Spiele mir anzusehen. Ich weiß ich habe nicht viel Zeit da andere Termine auch noch anstehen und merke, nächstes Jahr muss ich meine Zeitplanung besser anpassen. Doch ein Spiel muss ich mir definitiv anschauen, Shadow Realms, die neueste IP von Bioware, an der wir Hand anlegen durften.

Durch die Präsentation von Shadow Realms begleitet uns James Ohlen, der Lead Designer einige bekannter Bioware Spiele wie Baldur’s Gate, Star Wars™: Knights of the Old Republic™, Star Wars™: The Old Republic™ und Dragon Age: Origins. Er erzählt uns nur kurze Schnipsel über die Grundstory des Spiels. So seid ihr einer von mehreren Menschen, die plötzlich übernatürliche Kräfte entwickeln, als sich auf der Erde Portale in andere Welten auftun und aus diesen langsam dämonische Kreaturen ausströmen. Eine der ersten Welten, zu denen die Portale aufgehen ist Embra und hier wird die Reise beginnen. Eure Aufgabe ist es diese Portale zu schließen und dafür reist ihr u.a. anderem in die andere Welt und kämpft euch dort gegen die Kreaturen des jeweiligen Bösewichts. Zentral wird die Story dabei angetrieben in eurer Festung die zwischen den Welten sitzt und dort werdet ihr dann auch Entscheidungen treffen können, Romanzen starten und alles andere Storytechnische hauptsächlich erleben. Von dieser Festung aus werdet ihr dann in die jeweiligen „Dungeons“ reisen können um eure Quests zu erledigen.

Shadow Realms Bioware EA

Um in diesen Dungeons zu überleben, schließt ihr euch mit 3 weiteren Spielern zusammen und kämpft euch durch das jeweilige Gebiet gegen die Schergen die euch der „Herr“ des Gebietes entgegenwirft. Letzterer kann hierbei, ähnlich wie in Evolve oder Fable Legends, von einem Spieler gesteuert werden. Hier soll auch einer der Höhepunkte für die Spieler sein, da der Spieler, der den Bösen spielt, nicht einfach nur ein Gegner des Gebietes darstellt, sondern in gewissermaßen der Gott über sein Gebiet. In unserer Anspielsession hatte man die Möglichkeit Fallen zu legen, Gegner zu beschwören, zu übernehmen und selber zu steuern und mehr. Da es mehrere auswählbare böse Charaktere, die allgemein als Shadow Lords bezeichnet werden, gibt, soll sich auch das Gameplay zwischen diesen unterscheiden durch die jeweiligen Skills dieser.

Gerade dieser Aspekt des Spiels, soll einen an die guten alten Klassiker wie Dungeons and Dragons oder auch Pathfinder erinnern. Hier kann man in gewisserweise ein Dungeon Master sein und diesen Dungeon so spicken, dass die Helden eine Herausforderung erleben. Ohlen erzählt uns, dass dies ihr Hintergedanke bei der Entwicklung war, da selber alle große Fans des Pen and Paper RPGs seien und das auch im Videospiel wiedergeben wollten.

Shadow Realms Bioware EA

Die Anspielsession selber lief für eine extrem frühe Version dabei sehr gut. Dabei wurden uns Spielern und auch dem Shadow Lord Spieler jeweils eine bestimmte Klasse zugewiesen. So durfte ich den Assassinen spielen, was meine Kollegen spielten weiß ich leider nicht mehr (meine typischerweise einen Heiler, einen Magier und einen Tank) und der Shadow Lord Spieler spielte ein Wesen das eine gewisse Ähnlichkeit mit den Geistergestalten der Hexenmeister aus Herr der Ringe hat, abgesehen von dem blauen Leuchten. Wir Spieler schnetzelten uns durch die Monsterhorden, während der Shadow Lord Spieler unsichtbar das Geschehen verfolgte, hier und da eine Falle platzierte und zwischendurch ein Monster übernahm um selber in das Kampfgeschehen einzugreifen. Unser Ziel war es, den Boss des Dungeons, einen Goliath zu besiegen und der Shadow Lord Spieler musste uns halt aufhalten.

Die Steuerung der Charaktere ist dabei einfach erlernt. Tyisch, wie in gängigen Spielen wird sich mit Maus und Tastatur in der 3rd Person Ansicht bewegt und Skills über die Nummerntasten benutzt. Wie auch schon in Guild Wars 2 wird es dabei durch das Benutzen bestimmter Fähigkeiten Combos geben und auch das Ausweichen ist mit von der Partie. Wie oben erwähnt, ist es das Ziel des Shadow Lord uns aufzuhalten. Sollte nun einer unserer Mitspieler sterben oder gar wir selber, müssen wir wiederbelebt werden. Dafür hat die Gruppe eine bestimmte Anzahl an Medi Kits zur Verfügung die an Speicher Punkten wieder aufgefüllt werden. Dabei verlief das Spiel sehr ausgeglichen und keine Seite war überpowert und am Ende hatten alle einen erstmal positiven Eindruck von dem Spiel. Genauer könnt ihr euch einen Einblick verschaffen, indem ihr das Video anschaut, welches unsere Kollegen von IGN aufnehmen durften.

Olsen beantwortete auch Fragen zu den Charakteren des Spiels und was alles geplant ist. So wird es zum Start erstmal sechs Klassen für die „gute“ Seite geben (Warrior, Assassin, Cleric, Wizard, Ranger und Warlock) und es soll eine ungeheure Menge an Gegenständen zur Anpassung geben. Dabei soll man nicht nur auf Gegenstände aus der Gegenwart zurückgreifen können. Da die Entwickler, schon den Plural Shadow Realms nutzten, erzählte uns Ohlsen, dass in Zukunft noch weitere Welten ausser Embra geplant seien und da es kein festes Setting gibt, könnte jede Welt auch anders aussehen oder auf anderen Planeten spielen und man wird dort dann Ausrüstung finden die sich optisch total unterscheidet von anderen Sachen. Auch sollt ihr bei der Wahl eurer Ausrüstung nicht durch eure Klasse beschränkt werden. So könnt ihr gerne als Magier auch ein Maschinengewehr nutzen wenn euch danach ist und es sollen euch dadurch keine Nachteile entstehen.

Shadow Realms selber soll wahrscheinlich Ende 2015 für den PC erscheinen. Auf meine Nachfrage bzgl. Konsolenversion wich man ein bisschen aus und sagte, dass man sich vorrangig auf den PC konzentrieren würde. Auch ein Bezahlmodell sei noch nicht sicher, da uns zu Anfang erzählt wurde, dass nachdem Spiel neue Episoden erscheinen werden die die Geschichte voran treiben sollen und das ganze dadurch einen serienhaften Charakter bekommen soll, der die Spieler mit Spannung auf die Fortsetzung warten lässt. Ob das ganze nun aber was kosten wird oder das Spiel sogar generell im Grunde F2P ist konnte man nicht sagen. Definitiv wird es aber nur Online spielbar sein, da eure Mitspieler zwangsweise von menschlichen Spielern übernommen werden müssen.

Shadow Realms Bioware EA

Für den Ersteindruck war Shadow Realms ein Spiel, das einen positiven Eindruck hinterlässt. Die Kämpfe gingen schnell und zügig, die Frost Bite Engine 3 sieht gut aus, selbst in dem extrem frühen Stadium, und gerade die Kooperation mit den anderen Spielern hat viel Spaß gemacht und auch der Shadow Lords Spieler war von den Möglichkeiten die er hatte sehr angetan. Jedoch ist es großer Zufall, dass es nun das dritte 4 vs. 1 Spiel ist, neben Evolve und Fable Legends. Alle drei haben im Prinzip den selben Grundgedanken aber auch ihre jeweilige Daseins Berechtigung. Evolve hebt sich von den beiden andern ohne große Erklärung stark ab, Fable Legends hat zwar deutlich stärkere Ähnlichkeit in den Mechaniken, beide sind aber durch ihre Spielweise, gerade der Helden, und dem Hintergrund der Story sehr verschieden, so dass genug Leute anklang an beiden finden werden, zumal Shadow Realms deutlich später erscheint und demnach sich die beiden auch nicht in die Quere kommen werden. Sollte Bioware zu diesem Spiel eine spannende Geschichte noch erzählen können, ist es gut möglich, dass sie eine weitere IP eröffnen die die Leute in ihren Bann zieht. Noch bin ich ein bisschen skeptisch wie das ganze erzählt werden kann auf spannende Weise, wenn die Geschichte ausschließlich in der eigenen Festung erzählt wird, aber einen Vertrauensvorschub hat sich Bioware verdient.

Nebenbei verriet mir Ohlsen, was natürlich ein eher offenes Geheimnis ist, dass Bioware eine weitere IP in der Mache hat, die seines Erachtens nach großartig wird. Mehr durfte er natürlich nicht sagen. Zumindest scheint es, als ob Shadow Relams nicht die große neue IP ist, von der Bioware in ihrem E3 Trailer gesprochen hat.

Gamer aus Leidenschaft, Nerd aus Liebe, Liebhaber aller Konsolen Bei Fragen, Anregungen, Wünschen oder einfach Small Talk schreibt mir an sascha.mensfeld@gamersplatform.de

Lost Password