FIFA 13: Fan gewinnt mit Borussia Mönchengladbach im Berliner Olympiastadion

Virtueller Fußball trifft traditionsreiche und geschichtsträchtige Spielstätte – FIFA 13 im Berliner Olympiastadion. Über 300 Fans der Virtuellen Bundesliga, einem exklusiven Spielmodus der Fußballsimulation FIFA 13, fanden sich am Sonntagmorgen in den VIP-Bereichen der Heimstätte von Hertha BSC ein, um sich über das vorletzte Live-Qualifikationsevent einen Startplatz für das große Finale in München zu sichern. 124 Spieler waren dafür bereits über www.virtuelle-bundesliga.de angemeldet. Am frühen Morgen bot EA SPORTS 64 Teilnehmern zudem die Gelegenheit, in einem zusätzlichen KO-Turnier die verbliebenen vier Plätze für das Qualifikationsturnier zu erspielen.

Spannende Qualifikationsspiele

In einem insgesamt recht ausgeglichenen Teilnehmerfeld schafften es am Ende vier Spieler knapp, aber letztlich verdient in die beiden Halbfinals. Das erste Halbfinale endete trotz Schlussoffensive des Gegners mit einem umkämpften 3:2 Sieg für Timo Traulsen, der mit Borussia Mönchengladbach antrat. Im zweiten Semifinale setzte sich Benjamin Drexler mit dem FSV Mainz 05 knapp mit 2:1 durch. Im Finale sah dann der Münchner Benjamin Drexler trotz eines frühen Rückstands lange wie der sichere Sieger aus, ehe Timo Traulsen in der 88. Minute den Ausgleich erzielte und das Spiel in der Verlängerung mit einem Treffer durch den Gladbacher Hrgota zum 3:2 Endstand drehen konnte.

Ich konnte über die Februar-Rankings bereits einen sehr großen Vorsprung erspielen; somit war das Qualifikationsturnier heute eigentlich nur als eine Art Training gedacht“, lächelt der Turniersieger Timo Traulsen. „Umso schöner ist es, heute das Offline-Turnier gewonnen zu haben und nun sicher qualifiziert zu sein und vor allem mit großem Selbstbewusstsein zum Finale nach München zu reisen

Ergebnisse Virtuelle Bundesliga Qualifikation in Berlin:

Finale:

  • Benjamin Drexler (M05)Timo Traulsen (BMG)2:3 n. Verl.

Halbfinale:

  • Dominik Meyer (FCB)Timo Traulsen (BMG)  2:3
  • Benjamin Drexler (M05)Dennis Robitzer (BVB) 2:1

Felix Bastians von Hertha BSC erscheint als Gast

Felix Bastians, Linksverteidiger des souveränen Tabellenführers der 2. Bundesliga, nutzte das spielfreie Wochenende und schaute auf Einladung von adidas, Kooperationspartner der Virtuellen Bundesliga, ebenfalls vorbei. Da sein Club Hertha BSC in dieser Saison nicht in der Virtuellen Bundesliga vertreten ist, würde er sich ausnahmsweise auch für einen anderen Bundesligaclub entscheiden: „Mir wurde gesagt, man braucht auch einige große Spieler bei der Virtuellen Bundesliga – somit würde ich wahrscheinlich die Bayern nehmen. Die haben ein paar Riesen in ihrem Team“, sagte der ehemalige U21-Nationalspieler und begeisterte FIFA-Spieler Felix Bastians.

[youtube id=“jT7MeLdnMQo“ width=“600″ height=“350″]

Am 14. April findet das letzte Qualifikationsturnier in der Hamburger Imtech-Arena  statt. Die Anmeldung für das Turnier erfolgt über www.virtuelle-bundesliga.de.

Quelle: Electronic Arts | Video-Quelle: Electronic Arts

Reita
~~ Game Genres ~~ (J)RPGs, FPS, (Survival-)Horror, Rhythmus Games & Visual Novels ~~ Musik Genres ~~ Metal, Alternative, diverse Cross-Over Varianten, J-Rock & -Metal http://anilist.co/animelist/7768/Reitax

Lost Password